Die Geschichte unseres Weinbau

Im Jahre 1986 bekam Udo Mechler durch „Zufall“ den letzten, noch in Besitz seiner Großmutter befindlichen Weinberg im Klingenberger Mühlröder überschrieben.

 

Damals befand sich das 300 Quadratmeter kleine Stück das mit Spätburgunder Weinstöcken bebaut war in verwilderten, miserablen Zustand. Zusammen mit seinem Vater Dieter Mechler wurde der Weinberg gerodet und anschließend mit Müller-Thurgau Pfropfreben bepflanzt.

 

Lange Zeit wurden nur die Trauben nach der Lese an andere Winzer von Klingenberg verkauft. Erst im Jahr 2001 wurde der erste Wein von dem befreundeten Winzer Edgar Hahn aus Großheubach ausgebaut. Von nun an wurde der Wein für unseren Kleinbetrieb ausgebaut und von uns selbst vermarktet.

                                                                         

Im Jahr 1997 konnten zwei weitere Grundstücke aus verwandtschaftlichem Besitz erworben werden. Es dauerte allerdings bis zum Jahr 2002 bis die Genehmigung zur Wiederbepflanzung erhalten wurde. Sofort wurde mit der Bepflanzung von über 200 Weinstöcken der Sorte Blauer Spätburgunder auf über 400 Quadratmeter begonnen.

 

Der damalige Weinbergsnachbar Ottmar Faust war über die vorbildliche Arbeitsweise die zur Entstehung des neuen Weinbergs führte, so begeistert,  dass er im folgenden Jahr seinen letzten Weinberg aus Altersgründen, wie er damals sagte,  „in gute Hände abgibt“.

 

Der nun noch dazugekaufte Weinberg war damals mit Silvaner und Portugieser bestockt. Im Jahr 2005 wurde der Weinberg gerodet und mit 220 Riesling Rebstöcken auf 330 Quadratmeter wiederbepflanzt.

Von nun an baut der befreundete Winzer Dieter Zöller aus

Erlenbach – Mechenhard  die Weine für uns aus.

 

2007 folgte der Kauf des jetzigen Anwesens des Weinbaus. Im Laufe der Zeit wurden weitere Weinberge angepachtet.

 

Im Oktober 2010 begann Udo Mechler den Kurs für Nebenerwerbswinzer bei der Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) in Veitshöchheim. 2 Jahre später wurde der Kurs mit der bestandenen Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf des Winzers abgeschlossen.

 

2011 fand das Erste Hofweinfest zum 25jährigen Jubiläum des

Weinbau Udo Mechler im Hof Beim Trieb 62a mit Live-Musik statt.

2012 Eröffnung unserer ersten „Häckerzeit“ in den Räumen

des Cateringservice Engelhardt.

 

2014 stellten wir den Bauantrag zum Umbau

einer Kelterhalle und Häckerwirtschaft im eigenen Haus.

Nach der Genehmigung im August 2014 begannen wir

mit dem Umbau und der Renovierung.

 

02.10.2015: Neueröffnung unserer ersten eigenen Häckerwirtschaft

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Susanne Mechler